Seminar

Besserstellungsverbot? Wann gilt es und was bedeutet es konkret?

Verschaffen Sie sich die notwendige Sicherheit im Hinblick auf die enorme Praxisrelevanz. Vermeiden Sie verbreitete Mängel und Fehler im Verfahren, verhelfen Sie Ihrem Projekt zum Erfolg!

Schwerpunkte

  • Rechtliche Grundlagen und Bedeutung

  • Wann ist das Besserstellungsverbot anzuwenden – Auswirkungen bei Nichtbeachtung, Rechtsprechung

  • Tarifautonomie und Besserstellungsverbot

  • Berücksichtigung von sonstigen Arbeitsbedingungen

  • Isolierte Betrachtung von Einnahmen

Beschreibung

Sie befassen sich mit der Beantragung, Bewilligung oder der Verwaltung von Zuwendungen bzw. Förderungen, die Personalausgaben beinhalten? In diesem Seminar erhalten Sie von uns entsprechende Verwaltungskenntnisse in Bezug auf das Besserstellungsverbot.

Immer wenn es bei Zuwendungen um Personalausgaben geht, bekommt die Beachtung des Besserstellungsverbots zentrale Bedeutung. Die allgemeine Sichtweise, es gehe dabei darum, dass Beschäftigte nicht besser bezahlt werden dürfen, als vergleichbar im öffentlichen Dienst, ist sehr verkürzt.

Was gilt es, konkret zu beachten? Welche verbreiteten Fehler gilt es zu vermeiden?

Lernen Sie in diesem Seminar anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Beanstandungen und Rückforderungen von vorneherein vermeiden können. 

 

Auf einen Blick

Format
Online
Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Dauer
2 Stunden
  • Zielgruppen
  • Fachkräfte
  • Fach- und Leitungskräfte
  • Beschäftigte, die aktuell mit der Beantragung, Bewilligung oder insgesamt mit der Verwaltung von Zuwendungen/ Förderungen befasst sind
  • Quer- oder Wiedereinsteiger:innen mit geringen oder keinen Verwaltungskenntnissen
  • Fachkräfte
  • Fach- und Leitungskräfte
  • Beschäftigte, die aktuell mit der Beantragung, Bewilligung oder insgesamt mit der Verwaltung von Zuwendungen/ Förderungen befasst sind
  • Quer- oder Wiedereinsteiger:innen mit geringen oder keinen Verwaltungskenntnissen

Dozierende

Dozent

Andreas Kotewitz

Andreas Kotewitz, Diplom-Verwaltungswirt, war mehrere Jahre in der Verwaltungsbehörde des Europäischen Sozialfonds eines Landesministeriums mit dem Schwerpunkt der Umsetzung und Finanzierung von Förderprogrammen und -projekten tätig. Er verfügt über eine mehr als 25-jährige Berufserfahrung im Bereich des Zuwendungs- und Haushaltsrecht der Länder und des Bundes. Derzeit ist er Verwaltungsleiter in einer privatrechtlichen Gesellschaft in öffentlicher Trägerschaft. Seit vielen Jahren unterrichtet er zu Themen des Staatliches Finanzmanagements und des Haushalts- und Zuwendungsrechts.

Anmeldung

Seminar: Besserstellungsverbot? Wann gilt es und was bedeutet es konkret?

  • 15. Oktober 2024, 09:00 – 11:00 Uhr
  • Online
  • 69,00 € für Mitglieder des Paritätischen Berlin, 109,00 € für Mitglieder, sonst 129,00 €
  • Anmeldeschluss: 01.10.2024

Tage & Uhrzeiten

  • 15. Oktober 2024, 09:00 – 11:00 Uhr

Ansprechpartner:in